• Der Förderverein sucht dringend neue Mitglieder

    Die Gemeinde Mellingen ist in der glücklichen Lage eine Vielzahl von organisierten Vereinen zu haben. Sie verkörpern das kulturelle Leben, wahren die Traditionen des Dorfes, messen sich in sportlichen Disziplinen, sind aktiv in der Erhaltung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege. Die Vereine prägen nicht nur das Dorfgeschehen, sondern sind weit regional bekannt und geachtet. Die Vereinsaktivitäten tragen auch wesentlich dazu bei, dass unser Dorf eine Zukunft hat. Entsprechend der Interessenlage der Vereine, sind diese auch altersmäßig unterschiedlich strukturiert. So kam es auch schon in der Vergangenheit vor, dass Vereine in Folge geringer Mitgliederzahlen vor dem Aus standen. Aber glücklicher Weise haben sich arrangierte und bewusste Bürger immer wieder gefunden, diese Vereine neu zu beleben. Bedingt durch die geringe Mitgliederzahl und auch altersbedingt wird in Zukunft unser Förderverein nicht mehr arbeitsfähig sein, und steht vor der Entscheidung sich aufzulösen. Was würde dass bedeuten: Der Förderverein ist im Jahr 2001 angetreten, finanzielle Mittel für die Erhaltung und Pflege unsere Dorfkirche zu erschließen. Die Ergebnisse sind sichtbar. Es sei daran erinnert, dass der Förderverein die grundlegende Sanierung der Kirche einschließlich Kirchturm und Kuppel 2007, Sanierung der Stützmauer (ansonsten wäre der Kirchenhang abgerutscht), der Einbau einer elektronischen Glockenanlage (eventuell wäre heute kein Glockengeläut mehr zu hören), eine Beschallungsanlage, wie sie heute in eine Kirche gehört, finanziell begleitet hat. Arbeiten, wie eine Generalreparatur der Orgel, andere Dorfkirchen sind hier in der Restaurierung schon weiter vorangekommen, ein Außenanstrich unserer Kirche wäre angebracht und die Bleiverglasung der Kirchenfenster ist auch dringend notwendig. Die anstehenden Arbeiten sind finanziell nur mit Unterstützung des Fördervereins realisierbar. Die Kirchgemeinde Mellingen wäre in der Umsetzung finanziell überfordert. Auch aus diesem Grunde ist der Erhalt des Fördervereins unumgänglich. Die Mitglieder des Fördervereins richten sich daher an die Bürger von Mellingen, stabilisieren sie den Förderverein indem sie Mitglied werden. Dadurch erhalten Sie die Arbeitsfähigkeit des Vereins. Auch sind nicht ortsansässige Interessierte recht herzlich willkommen. Eines ist uns wohl allen bewusst, die Kirche ist das Leitbild eines Dorfes. Gewahren Sie dieses Leitbild und kommen Sie zu uns. Dabei ist es nicht relevant ob Sie der Kirchgemeinde angehören. Unsere Richtlinie sagt aus " Bauliche Erhaltung und Restaurierungsarbeiten an der Kirche St. Georg zu Mellingen" und dazu ist jeder recht herzlich willkommen. Bewahren wir gemeinsam ein dorfprägendes Bauwerk, an dessen Erhaltung bereits Generationen entschlossen wirkten. Dieses Erbe gilt es in Würdigung der Mühen vorangegangener Generationen zu pflegen und für unsere Nachkommen zu erhalten. Nehmen Sie bitte Kontakt auf mit: Frau Volland 80858, Frau Viola Biertümpfel 80927, Frau Doris Werner 76715, Herrn Lothar Möller 80324 und Herrn Norbert Händel 80219. Ihr Förderverein

     

Einführung

Unabhängig davon, aus welcher Richtung man sich dem Dorf Mellingen nähert, nimmt man bereits von weitem auf einer Anhöhe den gelben Kirchturm der St. Georg Kirche zu Mellingen mit seiner vergoldeten Wetterfahne, dem Heiligen Georg und der restaurierten Turmuhr wahr.

Mit ihrem prächtigen Kanzelbau im römischen Barockstil ist diese Kirche im weiten Umkreis eine der besonders schönen Dorfkirchen, die insbesondere auch zu den gewählten Motiven Feiningers gehörte.

Die stattliche Kirche ist von einem parkähnlich angelegten Friedhof umgeben, auf dem sich auch einige barocke Grabsteine befinden.Von hier aus bietet sich dem Besucher ein Blick über die Dächer Mellingens weit ins Land hinein.

Der Förderverein “Kirche St. Georg zu Mellingen” e.V. widmet sich in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde der Erhaltung und der Restaurierung der St. Georg Kirche zu Mellingen.

kirche04 kirchewinter3
altar5 kronenleuchter3


gratis Counter